Sigrid Onégin

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 1.6.1889 Stockholm (S), † 16.6.1943 Magliaso TI, eigentlich Elisabeth Elfriede Sigrid Emilie Hoffmann. ∞ I. Eugen Borisowitsch Lhwow-O., russischer Pianist und Komponist, ∞ II. 1920 Fritz Pentzoldt, Schriftsteller und Arzt.

Als Tochter deutsch-französischer Eltern aufgewachsen in Stockholm, Paris und Wiesbaden. Ab 1931 in Küsnacht, ab 1940 in Magliaso bei Lugano wohnhaft. Gesangsausbildung zur Altistin bei Luise Resz in Frankfurt am Main, bei Eugen Robert Weiss in München und bei de Ranieri in Mailand, später zusätzliche Studien bei Margarethe Siems und Lilli Lehmann. Zunächst unter dem Namen Lilly Hoffmann, nach ihrer Heirat unter dem Namen Sigrid O. tätig. 1912–19 Engagement am Königlichen Hoftheater Stuttgart, dort Ernennung zur Kammersängerin. 1919–24 an der Staatsoper München, 1926–35 an der Städtischen Oper Berlin (zuletzt als Gast), 1931–37 als ständiger Gast am →Stadttheater Zürich, daneben Gastverpflichtungen am →Stadttheater Basel, in Bayreuth, Berlin, Hamburg, London, New York, Paris, Salzburg und Wien, umfangreiche Konzerttätigkeit in der Schweiz, Deutschland, Österreich und während siebzehn Saisons in zirka 160 Städten der USA. Wichtige Partien in der Schweiz: Titelpartie in Bizets "Carmen" (Basel/Zürich), Clytemnestre in Glucks "Iphigénie en Aulide" (Zürich), Orfeo in Glucks "Orfeo ed Euridice" (Basel/Zürich), Cornelia in Händels "Giulio Cesare in Egitto" (Zürich), Dalila in Saint-Saëns’ "Samson et Dalila" (Zürich), die Verdi-Partien Amneris in "Aida" (Basel/Zürich), Eboli in "Don Carlo" (Zürich), Lady Macbeth in "Macbeth" (Basel), Azucena in "Il Trovatore" (Zürich), Ortrud in →Richard Wagners "Lohengrin" und Brangäne in dessen "Tristan und Isolde" (jeweils Zürich). Zahlreiche Schallplattenaufnahmen. In Magliaso existierte nach O.s Tod für einige Jahre ein kleines Museum zu ihrer Erinnerung ("Weihestätte Sigrid Onégin").

Literatur

  • Penzoldt, Fritz: S. O., 1939.
  • Pentzoldt, Fritz (Hg.): Alt-Rhapsodie. S. O., Leben und Werk, 1953.


Autor: Thomas Blubacher



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Blubacher, Thomas: Sigrid Onégin, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 2, S. 1344–1345.

Normdaten