Sunnyi Melles

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 7.10.1958 Luxemburg (L), eigentlich Judith Victoria M. Tochter des Dirigenten Carl M. und der Schauspielerin →Judith M. ∞ 1992 Peter Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Sayn.

Aufgewachsen in Basel, stand M. bereits als Kind auf der Bühne der →Basler Theater, unter anderem 1974 in Feydeaus "Die Dame vom Maxim" und in Kraus’ "Die letzten Tage der Menschheit" (Regie jeweils: →Hans Hollmann) sowie 1976 in Schnitzlers "Das weite Land" (Regie: →Horst Zankl). 1974 spielte sie die Rosa in Fred Haines’ Hesse-Verfilmung "Steppenwolf" (mit Max von Sydow). 1978–80 Schauspielausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule München, daneben erste kleine Rollen an den Münchner Kammerspielen, unter anderem Elfe in Shakespeares "Ein Mittsommernachtstraum" (Regie: Dieter Dorn), Auguste in →Bertolt Brechts "Trommeln in der Nacht" und eine alte Tante in Kleists "Das Käthchen von Heilbronn" (Regie beide: Ernst Wendt). Ab 1980 war S. im Ensemble der Münchner Kammerspiele. Dort spielte sie unter anderem 1980 Lucile in Büchners "Dantons Tod" (Regie: Dorn), 1981 Titelrolle in Stefan Schütz’ "Heloisa und Abaelard" (Regie: →Urs Schaub), 1982 Blanchefleur in Dorsts "Merlin oder Das wüste Land" (Regie: Dorn) und Audrey in Shakespeares "Wie es euch gefällt" (Regie: Wendt), 1983 Marianne Palen in Sternheims "Der Snob" (Regie: Hans-Reinhard Müller) und M in Botho Strauß’ "Kalldewey, Farce" (Regie: Dorn), 1984 Titelrolle in Lessings "Emilia Galotti" (Regie: Thomas Langhoff), 1985 Elisabeth in Schillers "Don Karlos" (Regie: Alexander Lang), 1986 Cressida in Shakespeares "Troilus und Cressida", 1987 Margarete in Goethes "Faust" (1989 verfilmt), 1991 Delia in der Uraufführung von Botho Strauß’ "Schlusschor" (Regie jeweils: Dorn) und Maja in Ibsens "Wenn wir Toten erwachen" (Regie: Peter Zadek) sowie 1998 – nach mehrjähriger Pause aus familiären Gründen – Innogen in Shakespeares "Cymbelin" (Regie: Dorn). Seit 2001 ist M. unter der Intendanz von Dorn Ensemblemitglied des Bayerischen Staatsschauspiels in München (unter anderem Jelena in Tschechows "Onkel Wanja", Regie: →Barbara Frey). Gastverpflichtungen unter anderem am Burgtheater Wien (1983 Desdemona in Shakespeares "Othello", Regie: →Hans Lietzau), bei den Salzburger Festspielen (1990–93 Buhlschaft und 2002 der Glaube in Hofmannsthals "Jedermann", 2003 Adele Natter in Schnitzlers "Das weite Land") und an der Volksoper Wien (1997 Titelrolle in Carl Orffs "Die Bernauerin", Regie: Langhoff). Zahlreiche Film- und Fernsehrollen, unter anderem unter der Regie von Zadek, Doris Dörrie, Dominik Graf, Wolfgang Glück, Josef Rödl und Rainer Kaufmann.

Auszeichnungen

unter anderem

  • 1984 Chaplin-Schuh des deutschen Bundesverbands der Fernseh- und Filmregisseure,
  • 2000 Satyr-Knöpfe, auf Verfügung des bisherigen Trägers Martin Benrath,
  • 2004 Schauspielerin des Jahres der Zeitschift "Theater heute" (für Jelena in Tschechows "Onkel Wanja").

Literatur

  • Sucher, C. Bernd: Theaterzauberer, 1988.


Autor: Thomas Blubacher



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Blubacher, Thomas: Sunnyi Melles, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 2, S. 1225–1226.

Normdaten