Susanne Balmus-Demenga

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 5.3.1961 Aachen (D). ∞ →Frank Demenga, Schauspieler.

1982–84 als Ausstatterin am →Kleintheater Kramgasse 6 in Bern unter dem Namen Balmus (1982 Athol Fugards "Aussagen nach einer Verhaftung auf Grund des Gesetzes gegen Unsittlichkeit", 1982 →Curt Goetz’ "Der Lampenschirm", Regie: Renate Müller, 1983 Pergolesis "La serva padrona", Regie: →Martin Etter). 1982 am →Stadttheater Bern, Bern BE Bühnenbild und Kostüme zu dem literarisch-musikalischen Programm "Freut euch des Lebens" und zu Kroetz’ "Nicht Fisch nicht Fleisch" (Regie beide: →Martin Kreutzberg/→Urs Bircher, Produktionen in der Mansarde des Stadttheaters). 1984–86 Ausstattungsassistentin an den →Basler Theatern unter dem Namen Susanne Demenga, dort 1986 Bühnenbild zur Schweizer Erstaufführung von Sarah Daniels’ "Meisterwerke" in der Komödie (Regie: →Mark Zurmühle). 1987/88 als Bühnenbildnerin und 1988/89 als Ausstattungsassistentin am Stadttheater Bern und 1987–90 als Bühnen- und Kostümbildnerin am →Stadttheater Luzern (1988 →Frank Wedekinds "Frühlings Erwachen" und Kleists "Das Käthchen von Heilbronn", Regie beide: Zurmühle, Uraufführung von →Hansjörg Schertenleibs "Stoffmann und Herz", Regie: →Christoph Haering, 1989 Shakespeares "Was ihr wollt", Regie: →Horst Statkus, Shakespeares "Macbeth", Regie: Zurmühle, Mozarts "Die Zauberflöte", Regie: →Georges Delnon, 1990 Lessings "Nathan der Weise", Regie: Statkus, ab 1989/90 unter dem Namen Demenga-Balmus). 1993–95 war B. an der Wiener Taschenoper tätig, wo sie die Uraufführung von Gerhard Lampersbergs "Lelia" und Bibalos "Fräulein Julie" ausstattete (Regie beide: Peter Pawlik). 1995–2000 schuf sie als Ausstattungsleiterin (Bereich Bühnenbild) unter der Intendanz von Kreutzberg am Stadttheater Hildesheim, anschliessend als Gast unter der Intendanz von Bircher Bühnenbild und Kostüme für zahlreiche Produktionen, unter anderem 1996 Goldonis "La donna di Garbo oder Liebe geht durch den Kopf" (Regie: Bircher), Verdis "Macbeth" (Regie: Reto Nickler), 1997 Prokofjews "Die Liebe zu den drei Orangen" (Regie: Claus Guth), 1999 Goethes "Iphigenie auf Tauris" (Regie: Kreutzberg), Gounods "Romeo und Julia" (Regie: Pawlik), 2000 Tschechows "Drei Schwestern" (Regie: Kreutzberg), 2001 Mozarts "Don Giovanni" (Regie: Didier von Orlowsky), Verdis "Die Räuber" (Regie: Pawlik) und 2002 Mozarts "Così fan tutte" (Regie: Bircher). 2001 stattete sie die Uraufführung von Heinz Reber/Albert Ostermaiers Oper "An Chung-gun – Fingerkuppen" am Hebbel-Theater Berlin aus (Regie: Frank Krug).



Autor: Thomas Blubacher



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Blubacher, Thomas: Susanne Balmus-Demenga, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 1, S. 109–110.

Normdaten