Theater Eiger, Mönch & Jungfrau, Bern BE

From Theaterlexikon
Jump to: navigation, search

Freie Gruppe ohne feste Spielstätte

Gegründet wurde das T. 1987 von Brigitta Weber, Schang Meier und Daniel Rothenbühler, drei Absolventen der →Scuola Teatro Dimitri. Das "Varieté-Trio" mit den Bühnennamen Eiger (Meier), Mönch (Rothenbühler) und Jungfrau (Weber) hatte nach Engagements an Privatanlässen seinen ersten öffentlichen Bühnenauftritt 1990 im ehemaligen Kino Splendid in Bern und präsentierte als Kellnertrio ein Nummernprogramm aus Jonglage, Akrobatik, Clownerie, Pantomime und Musik. Weitere Produktionen waren 1994 das eigens für Hotels konzipierte Stück von →Hansjörg Schneider "Heute abend heiratet Farah Diba" (Regie: →Louis Naef), in dem das T. als Hotelpersonal auftrat, uraufgeführt im Grand Hotel Victoria-Jungfrau in Interlaken, anschliessend in verschiedenen Hotels und Kleintheatern der Schweiz gezeigt, 1997 "Insomnia" nach Tabori (Regie: Stephan Roppel) in einer ehemaligen Autogarage in Bern, 1999 in Koproduktion mit dem Theater am Scharfenegge Burgdorf →Agota Kristofs "john & joe" (Regie: Francesco Micieli) in Burgdorf und als Gastpiel in Schweizer Kleintheatern, 2002 "Der Tag, an dem O. nach Hause kam" nach Luigi Malerbas Roman "König Ohneschuh" (Regie: →Beatrix Bühler). Neben den Schauspielern Weber, Meier und Rothenbühler arbeitet der Musiker Resli Burri regelmässig für das T. Finanziell unterstützt wird die Gruppe durch Beiträge der Stadt und des Kantons Bern, der Gemeinde Worb sowie diverser Stiftungen und Sponsoren. Verbandsmitglied: →KTV, →VTS.



Autorin: Pia Strickler



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Strickler, Pia: Theater Eiger, Mönch & Jungfrau, Bern BE, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 3, S. 1855.