Ueli Remund

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 18.3.1942 Allenlüften BE.

Ausbildung zum Primarlehrer. Seit 1963 Primarlehrer in Laupen. Erste Theatererfahrung als Mitbegründer, Darsteller und später auch Regisseur am Kellertheater Die Tonne in Laupen, wo er seit den sechziger Jahren regelmässig tätig ist. Dort inszenierte er unter anderem 1992 →Hansjörg Schneiders "Alperosetango" und 2000 in seiner eigenen berndeutschen Übertragung →Urs Widmers "Top Dogs". Beide Inszenierungen wurden an die Theatertage Aarau eingeladen. 1976–81 trat R. mit anderen Mitgliedern des Tonne-Ensembles als "Cabaret Rüeberätscher" in drei Programmen auf, für die er auch Texte verfasste. Als Autor wurde R. durch sein Dialektstück "Steizyt" bekannt, welches das →Berner Ensemble im Rahmen des Festivals →Auawirleben am 22.4.1995 in Bern zur Uraufführung brachte (Regie: →Martin Gelzer). Weitere Bühnenwerke: "Vor em Tor" (Koautor: Marcel Reber, Uraufführung 11.8.1989, Freilichtspiel in Laupen, Die Tonne, Regie: Peter Leu), "Black and White" (Schultheaterstück, Westernparodie, 1990), "Baumschnitt oder Die Nacherziehung des Friedrich Glauser" (1991 szenische Lesung in der Mansarde des →Stadttheaters Bern, Uraufführung 30.4.1994, Die Tonne, Regie: R.), "Body & Soul" (Uraufführung 8.2.1997, Berner Theatercompanie im Hotel Bern, Regie: Leu), "Brönz" nach →Jeremias Gotthelfs Erzählung "Wie fünf Mädchen im Branntwein jämmerlich umkommen" (Uraufführung 11.7.1997, Freilichttheater Moosegg, Regie: →Franz Matter), "Ungnädig" (über den Schweizerischen Bauernkrieg, Uraufführung 10.7.1999, Freilichttheater Moosegg, Regie: Leu), "Masuren" (2001 Autorenlesung am Theatertreffen der Bernischen Gesellschaft für das Volkstheater), "Jeremias. Bilder aus dem Bauernspiegel von Jeremias Gotthelf" zum 150. Todestag von Gotthelf (Uraufführung 1.7.2004, Theaterverein Lützuflüher Spiulüt, Regie: R.).



Autor: Peter Arnold



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Arnold, Peter: Ueli Remund, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 3, S. 1480.

Normdaten