Volkmar Andreae

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 5.7.1879 Bern, † 18/19.6.1962 Zürich. Vater des Pianisten Hans A., dessen Sohn →Marc Andreae sich ebenfalls als Dirigent einen Namen machte.

1897–1900 Besuch des Konservatoriums in Köln, danach 1900 Solorepetitor an der Hofoper München. Seit 1902 in Zürich und Winterthur als Chor- und Orchesterdirigent tätig. 1902–49 Dirigent des Gemischten Chors Zürich, 1902–14 des Stadtsängervereins Winterthur, 1904–24 auch des Männerchors und 1913 der Zürcher Singstudenten, mit der Möglichkeit, an der Universität Vorlesungen zu halten, wovon er 1914–16 Gebrauch machte. Seit 1906 Leiter der Sinfoniekonzerte der Zürcher Tonhalle-Gesellschaft. Nicht nur als Dirigent, sondern auch als Mitgestalter des Programms prägte er das Zürcher Musikleben. Besonders geschätzt wurde A. als Interpret der Werke Anton Bruckners; er war aber auch für zeitgenössische Musik aufgeschlossen. 1914–41 Direktor des Konservatoriums Zürich. Seit 1909 Vorstandsmitglied, 1920–25 Präsident, später Ehrenpräsident des Schweizerischen Tonkünstlervereins. 1949 zog er sich mit dem Rücktritt von der Tonhalle ins Privatleben zurück. Er komponierte – vorwiegend in jungen Jahren – Orchester- und Kammermusik, Chorwerke, Lieder und zwei Opern: "Ratcliff", Tragödie nach Heine (Uraufführung 1914, Duisburg) und "Die Abenteuer des Casanova", vier Einakter von Ferdinand Lion (Uraufführung 1924, Dresden). Beide Opern wurden bald danach in Zürich gegeben: 1916 und 1925 fanden die Erstaufführungen am →Stadttheater Zürich statt. Daneben Musik zum Festspiel "La Cité sur la montagne", Text von Gonzague de Reynold (Uraufführung 3.1.1941, →Grand Théâtre in Genf).

Auszeichnungen

  • 1916 Ehrendoktor der Universität Zürich.

Literatur

  • Vorstand der Tonhalle-Gesellschaft Zürich (Hg.): V. A. Festgabe aus Anlass seines Rücktritts als künstlerischer Leiter der Tonhalle-Gesellschaft Zürich, 1949.
  • Giegling, Franz: V. A., 1959. Briefe an V. A., herausgegeben von Margaret Engeler, 1986.
  • Willimann, Joseph (Hg.): Der Briefwechsel zwischen Ferruccio Busoni und V. A., 1994.
  • Gloor, Daniel (Hg.): Teilnachlass-Verzeichnis V. A., 2001.

Nachlass

  • Stadtarchiv Zürich und Zentralbibliothek Zürich.


Autorin: Ingrid Bigler-Marschall



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Bigler-Marschall, Ingrid: Volkmar Andreae, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 1, S. 51.

Normdaten