Walter Plüss

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 24.1.1920 Zürich. ∞ →Ursula Frey, Tänzerin.

Studium an der Universität Basel. Schauspielausbildung 1940/41 am →Bühnenstudio Zürich, unter anderem bei →Wolfgang Heinz und →Ernst Ginsberg, daneben als Externist am →Schauspielhaus Zürich, Zusammenarbeit mit den Regisseuren →Oskar Wälterlin, →Leopold Lindtberg, Max Ophüls, →Leonard Steckel. 1941/42 erstes Engagement am →Städtebundtheater Biel-Solothurn, 1942–44 jugendlicher Naturbursche und Liebhaber am →Stadttheater Bern, 1944–46 am →Stadttheater Basel (unter anderem Ferdinand in Shakespeares "Der Sturm" mit →Alfred Lohner, Karl in Hebbels "Maria Magdalena" mit →Käthe Gold, der heilige Franziskus in der deutschsprachigen Erstaufführung von Werfels "Jacobowsky und der Oberst", Regie jeweils: →Franz Schnyder). 1946–48 mit der Drei-Länder-Eck-Bühne Lörrach (Leitung: →Sascha O. Schoening) Tourneen durch die französische Besatzungszone in Deutschland, unter anderem Bluntschli in Shaws "Helden" (Regie: →Sieglinde Weichert) und Ferdinand in "Kabale und Liebe". Daneben Synchronarbeiten in Remagen und Emmendingen, unter anderem Synchronisation von Jean-Louis Barrault im Film "Les Enfants du paradis". Für kurze Zeit am Theater im Zimmer in Hamburg (Direktion: Helmuth Gmelin) verpflichtet, nach der Rückkehr in die Schweiz ab 1950 Gastengagements an der →Komödie Basel (1953 Demetrius in Shakespeares "Ein Sommernachtstraum", Regie: →Lukas Ammann, Freilichtaufführung im Rosenfeldpark), am →Atelier-Theater Bern, erneut am Stadttheater Basel (1953 Cassius in Shakespeares "Julius Caesar", Regie: →Albert Wiesner), am →Stadttheater Luzern, am →Stadttheater St. Gallen und am Schauspielhaus Zürich. Ab 1953 Regisseur (spezialisiert auf Live-Reportagen) und Präsentator vor allem wissenschaftlicher Sendungen beim Schweizer Fernsehen DRS in Zürich.



Autor: Thomas Blubacher



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Blubacher, Thomas: Walter Plüss, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 2, S. 1419.

Normdaten