Walther Beutter

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 21.7.1914 Luzern, † 23.1.2000 Bern, auch Walter B.

Nach dem Studium der Theater- und Musikwissenschaft an der Universität Wien wurde B. 1935–39 privat bei →Fritz Lehmann, Hansy Sedlak und L. Ripper zum Sänger und Schauspieler ausgebildet. 1939/40 Engagement als lyrischer Tenor am →Städtebundtheater Biel-Solothurn, wo er als Lorenzo in Aubers "Fra Diavolo" debütierte. Danach auf Tournee, 1941–42 als Chormitglied am Stadttheater Mährisch-Ostrau und 1942–44 als lyrischer und Spieltenor am Stadttheater Ulm-Donau. 1949–61 war B. zunächst als Chormitglied, ab 1951 als Schauspieler und Sänger und ab 1956 als Werbeleiter und Dramaturg am →Stadttheater Bern, Bern BE engagiert, wo er über sechzig kleinere Rollen in Operette, Schauspiel und vereinzelt auch in der Oper verkörperte.



Autorin: Julia Danielczyk



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Danielczyk, Julia: Walther Beutter, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 1, S. 191.

Normdaten