Wilfried Seyferth

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 21.4.1908 Darmstadt (D), † 9.10.1954 Zeilsheim (D).∞ I. Lu Säuberlich, Schauspielerin, ∞ II. Tatjana Iwanow, Schauspielerin, ∞ III. 1953 Eva-Ingeborg Scholz, Schauspielerin. Vater des Schauspielers und Regisseurs Andreas S. und der Schauspielerin Katharina S.

Zunächst Studium der Medizin, dann Schauspielausbildung in Berlin, daneben erste Rollen am Preußischen Staatsschauspiel Berlin. Engagements 1930–35 am Schauspielhaus Frankfurt, 1935–44 Engagement als Charakterspieler und Komiker sowie Regisseur unter →Heinz Hilpert am Deutschen Theater Berlin (unter anderem Mephisto in Goethes "Faust", Franz Moor in Schillers "Die Räuber", Puck in Shakespeares "Ein Sommernachtstraum", Truffaldino in Goldonis "Der Diener zweier Herren"), 1946 als Gast am Deutschen Theater Konstanz (Bleichenwang in Shakespeares "Was ihr wollt", Regie: Hilpert), 1946–49 am →Schauspielhaus Zürich. Dort spielte S. rund dreissig Rollen, darunter Schmidt-Lausitz in der Uraufführung von →Carl Zuckmayers "Des Teufels General" (Regie: Hilpert), Jörgen Tesmann in Ibsens "Hedda Gabler" und Sir Ferdinand Flapper in Shaws "Zuviel Geld" (Regie jeweils: →Berthold Viertel), Hauptmann in Büchners "Woyzeck" (Regie: →Leonard Steckel), Totengräber in Shakespeares "Hamlet" (Regie: →Oskar Wälterlin), Francis Massi in der Uraufführung von Zuckmayers "Barbara Blomberg" (Regie: Wälterlin), und inszenierte →Curt Goetz’ "Drum verzeihn Sie, ha-ha-ha", die Schweizer Erstaufführung von Saroyans "Vierundzwanzig Stunden", die deutschsprachige Erstaufführung von John van Drutens "Die Unvergessliche" (sämtliche in den Bühnenbildern von →Teo Otto), Shaws "Androklus und der Löwe" (mit sich selbst als Kaiser, Bühne: →Caspar Neher), Schillers "Wilhelm Tell" (Bühne: Otto) und Ludwig Thomas "Moral". Danach hatte S. Engagements unter Hilpert am Deutschen Theater Göttingen sowie an den Münchner Kammerspielen und bei den Salzburger Festspielen. Zahlreiche Filmrollen, unter anderem 1951 SS-Mann Scholtz in Litvaks "Decision Before Dawn".

Auszeichnungen

  • 1930 Max-Reinhardt-Preis.


Autor: Thomas Blubacher



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Blubacher, Thomas: Wilfried Seyferth, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 3, S. 1679–1680.

Normdaten