Willi Stettner

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 16.7.1895 Darmstadt (D), † 3.11.1961 Hamburg (D), auch Willy und Wilhelm S. Sohn des Schauspielers Emil S. ∞ 1938 →Hortense Raky, Schauspielerin.

Zunächst Tanzbuffo, 1925/26 am Theater des Westens Berlin und 1925–27 am Operettenhaus Hamburg, dann jugendlicher Liebhaber an verschiedenen Berliner Bühnen, unter anderem am Deutschen Künstlertheater und am Metropol-Theater, auch diverse Filmrollen. 1934 Ausschluss aus der Reichstheater- und der Reichsfilmkammer. Schauspieler in den Niederlanden, unter anderem beim Kabarett der Prominenten und an der Stadsschouwburg Amsterdam, 1935/36 Engagement am Theater an der Wien in Wien, im Frühjahr 1938 erneut in den Niederlanden, dann zusammen mit Raky Emigration in die Schweiz, Afrika-Tournee mit →Richard Tauber, 1940–42 und danach weiterhin als Gast am →Schauspielhaus Zürich (unter anderem 1941 Obrist in der Uraufführung von →Bertolt Brechts "Mutter Courage und ihre Kinder", Regie: →Leopold Lindtberg; 1956 Gatte VII–IX in der Uraufführung von →Friedrich Dürrenmatts "Der Besuch der alten Dame", Regie: →Oskar Wälterlin). 1942–57 auch am →Bernhard-Theater Zürich sowie ab 1948 am →Sommertheater Winterthur.



Autor: Thomas Blubacher



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Blubacher, Thomas: Willi Stettner, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 3, S. 1755.

Normdaten