Zsóka Duzár

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 14.7.1938 Budapest (H). ∞ I. 1964–67 Rüdiger Renn, Regisseur.

1957–59 Schauspielausbildung am Max-Reinhardt-Seminar Wien. 1960 Debüt am →Stadttheater Basel (unter anderem Gretchen in Goethes "Faust", Regie: →Oskar Wälterlin). 1960–63 war D. am Staatstheater Saarbrücken engagiert (Titelrolle in Kleists "Das Käthchen von Heilbronn"; Luise in Schillers "Kabale und Liebe"). Danach Gastverpflichtungen unter anderem am Staatstheater Karlsruhe, am Landestheater Hannover (1964 Wendla in →Frank Wedekinds "Frühlings Erwachen"), am Landestheater Celle (1965/66 erneut Titelrolle in Kleists "Das Käthchen von Heilbronn"), am →Stadttheater Luzern (1966 Sylvaine Castonnier in der Schweizer Erstaufführung von →Carl Zuckmayers "Der Gesang im Feuerofen") und 1967–69 am Burgtheater Wien (Birgit in Hasenclevers "Napoleon greift ein"; Frida in Pirandellos "Heinrich IV."; Slawa in Grillparzers "Libussa" und Miss Prue in der österreichischen Erstaufführung von William Congreves "Liebe für Liebe"). 1969–71 war D. Ensemblemitglied am →Schauspielhaus Zürich, hier spielte sie unter anderem Anita in Elias Canettis "Hochzeit", daneben Gastvertrag am →Theater am Neumarkt Zürich (1969 Sie in der deutschsprachigen Erstaufführung von Mrożeks "Nochmal von vorn", Regie: →Felix Rellstab). Es folgten Engagements am Schauspielhaus Bochum (1971/72 Titelrolle in Lessings "Emilia Galotti") und 1974–77 am Landestheater Linz (unter anderem Tatjana in Kohouts "Armer Mörder"; Lucienne in Feydeaus "Einer muss der Dumme sein"; Mrs. Pringle in Saunders "Wirklich schade um Fred" und Charlie in Plenzdorfs "Die neuen Leiden des jungen W."). Seither ist D. als freischaffende Schauspielerin tätig, unter anderem 1979 und 1981 unter →Gerhard Klingenberg am Schauspielhaus Zürich, am →Theater Heddy Maria Wettstein Zürich (1981 Anna in Lazare Kobrynskis "Die Dame mit dem Hündchen" sowie 1983 und 1988 in Margarethe Krajaneks Monodrama "Eine gebrochene Frau" nach Simone de Beauvoir, Regie: →Leopold Huber), am Stadttheater Luzern (1990 Magd in García Lorcas "Bluthochzeit"), am →Stadttheater Chur, Chur GR (1990 Lechy Elbernon in Claudels "Der Tausch"), am Theater für Voralberg Bregenz (1985 Frau Flamm in Gerhart Hauptmanns "Rose Bernd"), am Theater in der Drachengasse Wien, am Jura-Soyfer-Theater in Wien (1987 Maria in Achternbuschs "Linz", Regie: Peter Dieter Schnitzler) und auf Tournee (Antoinette in →Max Frischs "Biografie. Ein Spiel"; Christine Linde in Ibsens "Nora"; Gunhild in Ibsens "John Gabriel Borkman"; Mutter in Williams’ "Die Glasmenagerie"). Diverse Film-, Fernseh- und Rundfunkrollen.



Autorin: Julia Danielczyk



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Danielczyk, Julia: Zsóka Duzár, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 1, S. 507.

Normdaten