Michael Hochstrasser

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 26.6.1956 Zürich. ∞ Marlis Petersen, Sängerin.

1974–78 Schauspielausbildung an der →Schauspiel-Akademie Zürich und der Westfälischen Schauspielschule Bochum. Erste Engagements 1978/79 am Stadttheater Pforzheim, 1979/80 an den Städtischen Bühnen Osnabrück und 1980–83 am Staatstheater Hannover. Seit 1983 gehört H. zum Ensemble des Schauspiels Nürnberg, wo er zahlreiche Hauptrollen verkörperte, darunter die Titelrolle in Shakespeares "Macbeth", Marquis Posa in Schillers "Don Carlos" und Benedict in Shakespeares "Viel Lärm um Nichts" (Regie jeweils: Holger Berg), Fernando in Goethes "Stella", Malvolio in Shakespeares "Was ihr wollt" (Regie: Peter Hathazy), Josef Tura in Jan Mendell/Melchior Lengyels "Sein oder Nichtsein" (Regie: Tamara Kafka), Orest in Goethes "Iphigenie auf Tauris" (Regie: Berg), Werner Heisenberg in Michael Frayns "Kopenhagen" (Regie: Oliver Karbus), Zauberkönig in Horváths "Geschichten aus dem Wienerwald" (Regie: Georg Schmiedleitner). Diverse Fernsehrollen.

Auszeichnungen

  • 1998 Theaterpreis der Bayerischen Theatertage für die beste Schauspielerleistung als Cheech in Woody Allens "Kugeln überm Broadway" (Regie: Hathazy).


Autor: Thomas Blubacher



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Blubacher, Thomas: Michael Hochstrasser, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 2, S. 855.

Normdaten