Robert Faesi

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 10.4.1883 Zürich, † 18.9.1972 Zollikon ZH.

Nach Studien in Berlin, Lausanne und Zürich lehrte F. ab 1911 als Privatdozent, 1922–54 als Professor für neuere deutsche und Schweizer Literatur an der Universität Zürich. Daneben pflegte er eine emsige literarische Tätigkeit, die sich über nahezu alle Gattungen erstreckte und innerhalb des dramatischen Fachs von der Tragödie bis zum Kasperlespiel reichte. F. erweiterte Einfluss und Bedeutung der zeitgenössischen Schweizer Literatur und Germanistik, nicht zuletzt durch ihre Anbindung an eine national ausgerichtete Politik, wofür etwa seine 1938 durch →Leopold Lindtberg und Hermann Haller erfolgreich verfilmte Erzählung "Füsilier Wipf" (1917) beispielhaft ist. F. verfasste ausserdem eine dreibändige Chronik der Stadt Zürich in Romanform ("Die Stadt der Väter", "Die Stadt der Freiheit", "Die Stadt des Friedens", 1941–52). Seine Mitgliedschaft in zahlreichen Ausschüssen und Institutionen – er präsidierte unter anderem den →SSV (1919–24), die Schweizerische Schillerstiftung und den Deutschschweizer PEN-Club – verliehen F. bedeutenden kulturpolitischen Einfluss. Bühnenwerke: "Die offenen Türen" (Uraufführung 1911, →Stadttheater Zürich), "Odysseus und Nausikaa" (Uraufführung 1913, Stadttheater Zürich), "Die Fassade" (Uraufführung 1919, Stadttheater Zürich), "Dichternöte" (1919), "Opferspiel" (Uraufführung 1925, →Schauspielhaus Zürich, Zürich ZH), "Leerlauf" (Uraufführung 14.11.1930, →Stadttheater Basel, Regie: Gottfried Falkenhausen), "Der Magier" (Uraufführung 19.11.1938, Stadttheater Basel, Regie: →Gustav Hartung), "Das Spiel von der schwarzen Spinne" (Musik: →Willy Burkhard, Uraufführung 5.2.1956, Theresianum Ingenbohl bei Brunnen) sowie mit Georgette Boner das Libretto zu Burkhards Oper "Die schwarze Spinne" (Uraufführung 28.5.1949, Stadttheater Zürich).

Auszeichnungen

  • 1943 Gottfried Keller-Preis,
  • 1945 Literaturpreis der Stadt Zürich.

Literatur

  • Stadler, Peter: R. F. (1883–1972) und Jakob Bührer (1882–1975),
  • 1994. Schütt, Julian: Germanistik und Politik, 1996.

Nachlass

  • Zentralbibliothek Zürich.


Autor: Reto Caluori



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Caluori, Reto: Robert Faesi, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 1, S. 552–553.

Normdaten