Hans Schenker

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 2.1.1952 Basel. ∞ 2004 →Isabelle von Siebenthal, Schauspielerin.

1972–75 Schauspielausbildung am Max-Reinhardt-Seminar in Wien. Erste Engagements (bis 1980 unter dem Namen Hans-Peter S.) 1975–77 am Theater der Stadt Trier, 1976–78 am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken und 1978–83 am Heidelberger Thea­ter/Theater der Stadt Heidelberg, dort Beginn der Zusammen­arbeit mit dem Regisseur →David Mouchtar-Samorai, in dessen Inszenierungen S. häufig mitwirkte. In Heidelberg spielte S. unter anderem Don Juan in Shakespeares "Viel Lärm um nichts", Dobtschinskij in Gogols "Der Revisor", Gaveston/Lord Berkeley/Lightborn in Marlowes "Edward II."und Wladimir in Becketts "Warten auf Godot" (Regie jeweils: Mouchtar-Samorai) sowie Dieter in der Uraufführung von →Rolf Hochhuths "Juristen". Daneben gastierte er 1981–83 an den →Basler Theatern (Kaiser in Arrabals "Der Architekt und der Kaiser von Assyrien" sowie Direktor-Stellvertreter/Titorelli/Schüler in der Uraufführung von Mouchtar-Samorai/→Hartwin Gromes’ "Josef K."nach Kafkas "Der Prozess", Regie: Mouchtar-Samorai). Danach spielte S. 1983–87 am Schauspiel Frankfurt (unter anderem Howard in Millers "Der Tod des Handlungsreisenden" und Güldenstern in Shakespeares "Hamlet"), 1987–91 am Schauspiel Bonn (unter anderem Karl in Schillers "Die Räuber", Bertram in Shakespeares "Ende gut, alles gut", Regie beide: Mouchtar-Samorai, Mackie Messer in →Bertolt Brecht/Weills "Die Dreigroschenoper") sowie – parallel dazu – 1987–89 als Gast erneut am Theater der Stadt Heidelberg (Percy Heisssporn in Shakespeares "Heinrich IV.", Regie: Mouchtar-Samorai). Seit 1993 arbeitet S. vorwiegend für Film und Fernsehen. In der Schweiz wurde er einem breiten Publikum bekannt durch die Hauptrolle des Martin Lüthi in der Soap "Lüthi & Blanc" des Schweizer Fernsehens DRS (seit 1999). Zusammen mit Siebenthal spielte S. an verschiedenen Schweizer Theatern →Katja Früh/→Patrick Freys Ehekomödie "Harmony" (2001–03, Premiere am →Theater am Hechtplatz in Zürich, Regie: Früh) und Martin Walsers "Zimmerschlacht" (ab 2004, Premiere am →Theater am Käfigturm in Bern, Dialektbearbeitung und Regie: S.).



Autor: Thomas Blubacher



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Blubacher, Thomas: Hans Schenker, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 3, S. 1599.

Normdaten