Christian Dolny

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 25.6.1929 Basel, † 20.8.1986 Konstanz (D).

1950–54 private Schauspielausbildung in Basel, daneben erste Auftritte in Produktionen des →Stadttheaters Basel. Engagements 1954–57 unter der Direktion von →Ernst Dietz am →Stadttheater Luzern (rund vierzig Rollen, darunter Just in Lessings "Minna von Barnhelm", Regie: Dietz). Als Dietz 1957 als Intendant ans Staatstheater Oldenburg berufen wurde, folgte ihm D., 1964 wechselte er – eine Spielzeit nach Dietz – ans Nationaltheater Mannheim, wo er bis 1969 im Engagement blieb und unter Dietz’ Regie unter anderem den Teufel in Strawinsky/→Charles Ferdinand Ramuz’ "Die →Geschichte vom Soldaten" verkörperte. Es folgten Verpflichtungen 1969–72 am →Stadttheater St. Gallen (unter anderem Wladimir in Becketts "Warten auf Godot", Regie: →Walter Boris Fischer; Wang in →Bertolt Brechts "Der gute Mensch von Sezuan", Regie: →Hans Gaugler) und 1972 bis zu seinem Tod am Stadttheater Konstanz (unter anderem Klosterbruder in Lessings "Nathan der Weise", Regie: Wilhelm List-Diehl). Daneben ging D. mit →Eynar Grabowskys Scala Theater AG Basel auf Tournee, gab Pantomimenkurse an der Volkshochschule Konstanz, trat in den siebziger Jahren regelmässig mit selbst gebauten Handpuppen auf und arbeitete als Theaterpädagoge. Diverse Fernseh- und zahlreiche Hörspielrollen.



Autor: Thomas Blubacher



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Blubacher, Thomas: Chirstian Dolny, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 1, S. 476.

Normdaten