Paul Steinmann

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 29.8.1956 Villmergen AG.

Anfänge als Schauspieler zu Beginn der achtziger Jahre bei der Bobibibifax Compagnie, bei den →Luzerner Spielleuten, beim →Theater M.A.R.I.A und 1985–90 als Autor und Spieler beim Schweizer Fernsehen DRS in 45 Kindersendungen. Erste Erfahrungen als Autor und Regisseur am Gymnasium Immensee und mit Amateurtheatern. Nach zahlreichen Erfahrungen mit Kollektivproduktionen wechselte der studierte Theologe ins Text- und Regiefach und prägte mit seinen aufklärerisch-geradlinigen Stücken die schweizerische Kinder- und Jugendtheaterszene. Er wurde zu einem erfolgreichen, auch im deutschsprachigen Ausland nachgespielten Autor des Kinder- und Jugendtheaters der neunziger Jahre. Engagement in der →ASTEJ, 1990–95 als deren Präsident. Für "Ohne Schuh" erhielt er 1992, für "Tortuga" 1995 den Kinder- und Jugendmedienpreis "Rote Zora". Langjährige Zusammenarbeit als Autor und Regisseur mit dem →Theater ond-drom Luzern ("Gnöm" 1985, "Fenstervögel" 1987, "Ohne Schuh" 1991). Zusammenarbeit mit verschiedenen Theatern, Theaterschaffenden und Institutionen als Autor und/oder Regisseur: Theater Sgaramusch Schaffhausen, →Mark Wetter ("Jeda, der Schneemann" und "Jeda, der Soldat" 1986, "Platt’n’Spieler" 1992; "Grims Garten" 1998), →Teatro Matto Zürich ("Das Mäuschen, La storia di Anna e Pasquale" 1986, "Agentenfieber, quasi un’operetta" 1989), →Theaterfalle Basel, Basler Jugendtheater/→Junges Theater Basel ("Duss fährt ab" 1993, "Morgen bin ich fort" 1994, "Die Memphis-Brothers" 1996), Theater Phönix Linz, →Freies Theater M.A.R.I.A. ("Der grosse Meister Dädalus" 1992, "Aprikosenzeit" 1995), →Junges Theater Zürich ("3 For U oder Die Drei Musketiere" 1999), →Theater Katerland Winterthur, →Forumclaque (Volker Kriegel: "Rock’n’Roll-König" 1995), →Tandem Tinta Blu ("Tortuga" 1994), Michael und Sibylle Birkenmeier ("Der Mund ist aufgegangen" 1995), Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin, Puppentheater Halle an der Saale, →Theater Neumarkt Zürich mit der Jugendtheatergruppe U 21 (Shakespeare: "Romeo & Julia. Eine Züri Westside-Story" 1997), Theater Mezzanin Graz ("Ohne Abschied" 1998), →Mo Moll Theater Wil ("Die Brücke am Switzerland River" 1998).



Autor: Fritz Franz Vogel



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Vogel, Fritz Franz: Paul Steinmann, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 3, S. 1752.

Normdaten