Wernher Buck

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 26.8.1938 Kreuzlingen TG, † 24.7.1982 bei Parma (I), eigentlich Werner B.

Nach einer kaufmännischen Lehre Schauspielunterricht bei Friedrich Theuring in Konstanz. Erstes Engagement 1959–61 an der Landesbühne Niedersachsen-Mitte in Verden. 1962 verkörperte B. das Schmürz in →Maria von Ostfeldens Inszenierung von Boris Vians "Das Schmürz oder Die Reichsgründer" im Keller der Spiegelgasse 22 in Zürich. 1963–69 wirkte er zunächst als Ensemblemitglied, später als Gast am Stadttheater Konstanz, wo er unter anderem Razmann in Schillers "Die Räuber" (Regie: →Kraft-Alexander), Säge-Robert in →Bertolt Brecht/Weills "Die Dreigroschenoper" und Graf Aubespine in Schillers "Maria Stuart" (Regie: →Frederik Ribell) spielte. Zudem trat er Anfang der sechziger Jahre als Winnetou an den Karl-May-Festspielen in Ratingen auf. Von 1967 bis zu seinem Tod gehörte B. zum Ensemble des →Schauspielhauses Zürich. Dort verkörperte er – neben Demetrius in Shakespeares "Ein Sommernachtstraum" (1972) und Cléante in Molières "Tartuffe" (1981) – vorwiegend kleinere Rollen, etwa 1969 den Koch Nicholas in Arnold Weskers "Die Küche" (Regie: →Michael Hampe), 1970 den römischen Makler Malosco in Hartmut Langes "Die Gräfin von Rathenow" (Regie: →Edward Rothe), 1974 den Engel Azrael in Millers "Die Erschaffung der Welt und andere Geschäfte" (Regie: →Leopold Lindtberg) und Graf Rivers in Shakespeares "Leben und Tod König Richards des Dritten", 1979 Don Alonso in Molières "Don Juan oder Der steinerne Gast" (Regie: Jean-Pierre Ponnelle), 1980 den Lehrer Lawson in der deutschsprachigen Erstaufführung von Stephen Poliakoffs "Ruf über den Fluss" (Regie: →Gudrun Orsky), 1981 den Verschworenen Sacco in Schillers "Die Verschwörung des Fiesco zu Genua" (Regie: →Hans Hollmann) und 1982 den Polizisten Loch in →Heinz Stalders "Lerchenfeld" (Regie: →Fred Tanner). B. spielte ausserdem in zahlreichen Uraufführungen, so beispielsweise 1969 den Leibwächter Shi Ka in Brechts "Turandot oder Der Kongress der Weisswäscher" (Regie: →Benno Besson/Horst Sagert), 1972 Kruppsch in →Rolf Hochhuths "Die Hebamme" (Regie: →Werner Kraut), 1973 Jim in →Friedrich Dürrenmatts "Der Mitmacher" (Regie: Andrzej Wajda) und den Bauern Fred in →Hansjörg Schneiders "Der Erfinder oder Schpäck ond Bohne" (Regie: →Reto Babst), 1979 Michael in Schneiders "Der liebe Augustin" (Regie: Hans Gratzer) und C in →Dieter Fortes "Das Gespräch" (Regie: Mani Wintsch). Daneben Gastverpflichtungen an den Burgfestspielen Jagsthausen und den Freilichtspielen Schwäbisch Hall. Ausserdem Tätigkeit als Sprecher (unter anderem für Filmsynchronisationen und Hörspiele) sowie mehrere Fernsehrollen. B. starb zusammen mit seiner Kollegin, der Schauspielerin →Rosel Schaefer, bei einem Autounfall.



Autorin: Tanja Stenzl



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Stenzl, Tanja: Wernher Buck, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 1, S. 287–288.

Normdaten